Urlaub in Deutschland

Reiseangebote Hotels Ferienwohnungen Busreisen

Reiseführer für Ihren Urlaub in Deutschland: Hamburg St Pauli

Sehenswürdigkeiten
Hamburger Hafen
St. Pauli / Reeperbahn
Stadtführung
Stadtrundfahrt
Ferienwohnungen
Pensionen/Hotels
Jugendherbergen
Camping
Reiturlaub
Thermen / Bäder
Kletterpark
Silvester
Stadtkarte
Wettervorhersage
Tourist Info
 

Hamburg St. Pauli mit Reeperbahn

Online buchbare Hotels und Pensionen in Hamburg bei booking

Davidwache, Große Freiheit, Hans-Albers-Platz, Hafenstraße und die Reeperbahn, das alles steht für Hamburgs bekannten Stadtteil St. Pauli. Der quirlige Stadtteil zwischen Landungsbrücken und Millerntor-Stadion besticht durch seine Vielfalt. Seefahrer-Romantik trifft auf Party-Volk, horizontales Gewerbe trifft auf Bundesliga-Fußball. So vielfältig wie der Stadtteil sind auch seine Bewohner. Der ehemalige Arbeiterstadtteil steht heute für eine bunte multi-kulturelle Bevölkerung geprägt durch Künstler, Kulturschaffende und Bewohner, die sich für ihren Stadtteil engagieren.

Die leisen Seiten liegen abseits der turbulenten sündigen Meile, der Reeperbahn. So bietet der Hein-Köllisch-Platz mit seinen zahlreichen Straßen-Cafés und Restaurants gerade in der warmen Jahreszeit ein fast dörfliches und mediterranes Ambiente. Einen Steinwurf von hier in Richtung Elbe entfernt erstreckt sich der relativ neu angelegte Stadtteil-Park "Park Fiction", der einen schönen Panoramablick auf den Hafen bietet. Die Besonderheit dieses Parks sind, neben der fulminanten Aussicht, die wellenförmig angelegten Rasenflächen und die an Pop-Art erinnernden Plastikpalmen.

Die 930 Meter lange Reeperbahn ist das Zentrum von St. Pauli und teilt das Viertel in einen Nord- und Südteil. An die Reeper, die hier einst auf einer langen Bahn ihre Schiffstaue herstellten, erinnert außer dem Namen nichts mehr. Bis zum Jahr 1860/61 lag die Reeperbahn knapp außerhalb des Hamburger Stadtgebietes, so dass sich hier die Gewerbe ansiedelten, die in der Stadt nicht geduldet, aber wohl dennoch benötigt wurden. Die sündige Meile war geboren.

Neben Striptease-Lokalen und sonstigen Etablissements des "horizontalen Gewerbes" ziehen Reeperbahn, Hans-Albers-Platz und Große Freiheit auch mit unzähligen Clubs und Kneipen vor allem am Wochenende tausende Feierwütige an. Auch säumen einige etablierte Theater die sündige Meile: das Schmitds Theater, bekannt geworden durch den Quatsch-Comedy-Club, das ehrwürdige St. Pauli Theater sowie das Operettenhaus, bekannt durch Musical-Aufführungen wie "Mamma Mia". Der zentrale Spielbudenplatz bietet Raum für Fußball-Übertragungen, die jährliche Grand Prix Eurovisions Party oder dem Santa Pauli Weihnachtsmarkt. Die Anfänge der Beatles fanden ebenfalls in einschlägigen Clubs der Großen Freiheit statt. An diese Zeit erinnert der Beatles-Platz am Eingang der Großen Freiheit sowie das Beatles-Museum "Beatlemania".
Eine der wohl bekanntesten deutschen Polizeiwachen steht ebenfalls auf der Reeperbahn. Es gibt nichts, was die Polizisten der Hamburger Davidswache nicht kennen. Langweilig wird es hier nicht.

Auch hat St. Pauli einen Verein in der Fußball-Bundesliga zu bieten: Der FC St. Pauli ist im Millerntor-Stadion gegenüber dem Heilgengeistfeld zu Hause. Auch wenn der Verein von 1910 nicht immer stetige Leistung zeigt, so garantieren seine Fans auf jedem Heimspiel eine unvergleichliche Stimmung, die mit der in englischen Fußballstadien zu vergleichen ist.

 

Große Freiheit Reeperbahn

Photo: www.mediaserver.hamburg.de/C. Spahrbier